Einen rundum gelungenen Sportlerball hat der SV Scharrel im bis auf den letzten Platz gefüllten Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen gefeiert. Höhepunkt war wieder einmal die Ernennung der Sportler des Jahres 2019. Diese nahmen Vorsitzender Robert Werner und sein Stellvertreter Uli Hesenius vor. 

Als Sportlerin des Jahres mit einer Tischplakette und einem Blumenstrauß geehrt wurde Elisabeth „Elli“ Griep. „Sie hat in all den Jahrzehnten für jedermann ein offenes Ohr gehabt und ist seit fast 40 Jahren aktiv für den SVS. Ihr großes Hobby bis zu einem Sturz war das Inliner-Fahren“, sagte Werner. Griep zeigte sich sichtlich überrascht über die Auszeichnung.

Als Sportler des Jahres 2019 wurde Thomas Böhmann geehrt. Er begann seine Laufbahn 2003/04 beim SV. Bei der Gründung der Jugendspielgemeinschaft Saterland (JSG) sei er beteiligt gewesen. Sei 2006 sei Böhmann Jugendobmann und habe seitdem 13 Jugendturniere initiiert, organisiert und durchgeführt. Für die Sportler des Jahres gab es nach der Ehrung einen Ehrentanz.

Mit der E-Jugend war auch eine Mannschaft des Jahres 2019 ausgezeichnet worden. Sie hatte die Herbstserie 2018 mit dem zweiten Platz abgeschlossen. In der Frühjahrsserie belegte die E-Jugend-Mannschaft den dritten Platz in der ersten Kreisklasse. Beim EWE-Cup in Lohne schafften die Jungs den vierten Platz und durch Losglück durften sie dann zur Endrunde mit in die EWE-Arena nach Oldenburg, wo sie einen dritten Platz belegten. Trainiert werden sie von Wolfgang Böhmann und Thomas Schütte. Co-Trainer sind Louis Büscher, Niklas Meyer und Marius Müller. „Diese Mannschaft hat es mehr als verdient, zur Mannschaft des Jahres ausgezeichnet zu werden“, betonte Werner und zeichnete die Zehn- bis Elfjährigen mit Goldmedaillen aus.

Und dann ernannte Werner noch einen langjährigen SVS-Funktionär zum Ehrenmitglied – erstmalig in der Vereinsgeschichte: Seit 37 Jahren ist Bernd Dumstorff Mitglied. Er hat über Jahrzehnte hinweg verschiedene Jugend-Mannschaften betreut und trainiert, im Vorstand der Jugend die Kasse geführt oder die stellvertretende Leitung innegehabt. Auch in seiner Freizeit hat er zahlreiche Stunden für den SV erbracht. Dumstorff bekam eine Urkunde, Ehefrau Christiane einen Blumenstrauß.

Für seine 25-jährige Mitgliedschaft wurde Oliver Göken ausgezeichnet.

Nach einem Essen sorgte DJ Dieter mit seiner Musik für eine volle Tanzfläche auf dem Sportlerball. Eine große Tombola rundete die blau-gelbe Nacht des SVS ab.

 

Quelle: Wilhelm Hellmann (NWZ vom 08.10.2019)